SEKIS (Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle) informiert über Selbsthilfe in Berlin, unterstützt Gruppen bei der Gründung oder der Vertretung ihrer Interessen.
Autonomie und Selbstbestimmung auch im Fall von Krankheit oder bei Pflegebedürftigkeit sind unser Ziel.
Dafür fördern wir Initiativen, Engagement und wohnortnahe Hilfenetze. Das Spektrum der Selbsthilfe ist groß. Wir versuchen, Ihnen davon einen Einblick zu vermitteln.
Bismarckstr. 101 | 10625 Berlin | Tel  030 892 66 02  | sekis@remove-this.sekis-berlin.de | Sprechzeiten:  Mo  10 - 14 Uhr | Di  12 - 16 Uhr  | Do  14 - 18 Uhr

Aktuelles

Selbsthilfe und Corona

#WirSindFuerEuchDa

Die Verlängerung der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus bis zunächst 28.03.2021 werfen weiterhin Fragen und Sorgen unter den Selbsthilfe-Aktiven auf.

Selbsthilfegruppen dürfen sich unter bestimmten Bedingungen weiterhin treffen. Dabei ist jedoch erneut und intensiv zu prüfen, ob die Treffen zwingend notwendig sind oder ob auf Alternativen, z.B. Online- oder Telefonkonferenzen oder Zweiertreffen, ausgewichen werden kann. Denn bei den aktuellen Infektionszahlen ist das Risiko einer Ansteckung sehr hoch.

Bitte kommen Sie nicht einfach zu einem Gruppentreffen oder zur Selbsthilfe Kontaktstelle, sondern nehmen Sie vorher per Telefon oder Mail Kontakt auf. Die Gruppensprecher*innen und Mitarbeiter*innen der Kontaktstellen geben Ihnen gern Informationen zum aktuellen Stand und den Bedingungen für Gruppentreffen weiter.

Die Hinweise für Selbsthilfegruppen vom 03.11.2020 (siehe unten) haben weiterhin Gültigkeit.

Die aktuelle Infektionsschutzverordnung und weitere Informationen finden Sie hier: https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/. In Paragraph 2, Absatz (1) und (1a) heißt es: "Jede Person ist angehalten, die physisch sozialen Kontakte zu anderen Menschen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren und auf Reisen zu verzichten. sowie die eigene Wohnung oder gewöhnliche Unterkunft nur aus triftigen Gründen zu verlassen. Dies gilt insbesondere für Personen, die Symptome einer Erkrankung mit COVID-19 im Sinne der dafür jeweils aktuellen Kriterien des Robert Koch-Instituts aufweisen. (...) Sobald laut Veröffentlichung der für Gesundheit zuständigen Senatsverwaltung (...) in Berlin innerhalb der letzten sieben Tage pro 100. 000 Einwohnerinnen und Einwohnern kumulativ mehr als 200 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus vorliegen, ist für die Einwohnerinnen und Einwohner von Berlin das Verlassen des Stadtgebiets von Berlin nur innerhalb eines Umkreises von 15 Kilometern zulässig." Triftige Gründe laut Paragraph 2, Absatz (3) sind unter anderem die Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum oder die Ausübung ehrenamtlicher Tätigkeiten.

Aktuelle Informationen und Beratungs- sowie Hilfsangebote finden Sie auch hier auf unserer Internetseite www.sekis-berlin.de, z.B. unter Online- und Telefon-Angebote der Selbsthilfe.

Die Berliner Selbsthilfe Kontaktstellen sind auch weiterhin für Sie zu erreichen! Sollten Sie dringend persönlichen Beratungsbedarf haben, vereinbaren Sie bitte unbedingt vorab einen Termin. Alle Kontaktdaten finden Sie hier: https://www.sekis-berlin.de/selbsthilfe/kontaktstellen

Wir wünschen Ihnen allen weiterhin viel Kraft und Gesundheit!

Ihre Berliner Selbsthilfe Kontaktstellen

Aktuelle Hinweise für Selbsthilfegruppen und -organisationen

Der Dachverband der Berliner Selbsthilfe-Kontaktstellen, Selko e.V., die Landesvereinigung Selbsthilfe e.V. und der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin haben ein Papier mit Hinweisen für Selbsthilfegruppen und -organisationen entwickelt. Sie können Sie hier herunterladen: PDF-Dokument (Stand: 03.11.2020 - aktuell gültig).

Diese beruhen auf der aktuellen Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin. In dem Papier finden Sie wichtige Auszüge der neuen Infektionsschutzverordnung, die seit Montag, den 02.11.2020, gilt, sowie Hinweise der Verbände.

Darüber hinaus können abhängig von Ihren eigenen Aktivitäten weitere Paragraphen der Verordnung relevant sein. Die komplette Verordnung vom 03.11.2020 finden Sie hier: https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/.

Zudem wichtige Informationsquellen sind weiterhin das Robert-Koch-Institut: www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): www.infektionsschutz.de/.

Sowie die Arbeitsschutzstandards des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales: www.bmas.de/DE/Schwerpunkte/Informationen-Corona/Arbeitsschutz/arbeitsschutz.html.

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich gerne an uns wenden.

Betroffen von COVID-19 und auf Gruppensuche? #MitCoronaLeben

Corona hat viele Gesichter, zum Beispiel

  • Covid-19-Erkrankte
  • Gesundheitliche Langzeitfolgen durch Corona
  • Selbstständige, die um ihre Existenz bangen
  • Angehörige von an oder mit Covid-19 Verstorbenen

Sind Sie betroffen und möchten sich gern mit anderen in einer ähnlichen Situation dazu austauschen? Dann schauen Sie in der SEKIS-Datenbank (graue Suchzeile mit Lupe weiter oben) nach Online-/Gruppen und lassen sich unverbindlich beraten bei den Berliner Selbsthilfe Kontaktstellen. Hier finden Sie die Kontaktdaten und Erreichbarkeiten: www.sekis-berlin.de/selbsthilfe/kontaktstellen

Kostenlos virtuelle Räume für Selbsthilfegruppen #WirBleibenZuHause

SEKIS Berlin und die bezirklichen Selbsthilfe Kontaktstellen bieten allen Selbsthilfegruppen, die ein Interesse an Online-Treffen haben, kostenlos einen virtuellen Gruppenraum an. Auch wenn Selbsthilfegruppen sich unter bestimmten Bedingungen treffen können, ist die Möglichkeit, sich virtuell, also über eine Videokonferenz, auszutauschen vielleicht für Selbsthilfegruppen auch zukünftig eine gute – zusätzliche – Möglichkeit des Austausches. Und: Es ist ganz einfach! Wenn Sie Gruppensprecher*in oder Moderator*in einer Selbsthilfegruppe sind, können Sie sich an Ihre bezirkliche Selbsthilfe Kontaktstelle wenden und dort alle Infos und auch eine Anleitung erhalten. Die Liste der Selbsthilfe Kontaktstellen finden Sie hier: https://www.sekis.de/selbsthilfe/kontaktstellen/

Sollten Sie sich noch unsicher sein, lassen Sie sich von den Kolleg*innen dort gerne beraten. Und auch eine Weiterbildung dazu gibt es, die wir auf Nachfrage nochmals anbieten können: https://www.sekis-berlin.de/aktuelles/fortbildung

Sozialberatung für Mitglieder von Selbsthilfegruppen

 

Sie haben Probleme und benötigen Hilfe? SEKIS, die Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle in Charlottenburg-Wilmersdorf, bietet jetzt einmal wöchentlich
eine professionelle Sozialberatung an. Diese erfolgt durch eine ausgebildete Fachkraft mit langjähriger Erfahrung. Die Beratung steht Mitgliedern von Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen kostenlos zu Verfügung.

Tel   0151 583 526 88
Mail sozialberatung@remove-this.sekis-berlin.de


Sprechzeit
Jeden Donnerstag von 13 – 15 Uhr (und nach Vereinbarung)
Telefonisch, online oder bei SEKIS, Bismarckstr. 101 (Eingang Weimarer Str.)
Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per Mail einen Termin!

Aktuelle Veranstaltungen, Aktionen und Fortbildungen

4. Virtuelles Selbsthilfe-Café für Berlin am 09.03.2021

Jammern!? - Unser Thema im März

„Nun hör doch mal auf zu jammern!“ – Wer hat das noch nie gehört und das, obwohl es einem gerade doch eher schlecht geht? „Jammern hat viele positive Effekte.“ meint hingegen die krisenerfahrene Bloggerin Nora Fieling. Sie wird an diesem Abend beim 4. Virtuellen Berliner Selbsthilfe Café unsere Interviewpartnerin sein.

Mit den Teilnehmenden erforschen wir die Höhen und Tiefen des Jammerns - kann das tatsächlich entlasten und verbinden oder verlieren wir uns in Negativschleifen, schüren Ängste und Depression? Wann ist es Zeit dem Jammern eine Sendepause zu verpassen, wann braucht es Raum? Im virtuellen Gespräch kommen wir dem Jammern auf die Spur.

Für die Teilnahme am Selbsthilfe-Café benötigt ihr ein internetfähiges Gerät (PC, Laptop, Tablet oder Smartphone) mit Mikrofon und Kamera. Anfänger*innen wie auch Erfahrene der virtuellen Welt sind gleichermaßen willkommen!

Die Teilnahme am virtuellen Selbsthilfe-Café ist kostenfrei. Eine Anmeldung über sekis@sekis-berlin.de ist jederzeit, auch noch am Tag der Veranstaltung möglich. Die Teilnehmer*innenanzahl ist begrenzt. Wenn ihr auf diesen Satz klickt, öffnet sich der Flyer im PDF-Format mit allen Informationen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Euch.

Offener Treff für Angst und Depression – GEMEINSAM STATT EINSAM. TRAU DICH. KOMM VORBEI.

Der erste Schritt ist oft der schwierigste. Doch wir möchten Dich ermutigen, es auszuprobieren. Der Offene Treff für Angst und Depressionen wird von Betroffenen aus schon langen bestehenden Gruppen begleitet. Somit finden Gespräche auf Augenhöhe statt. Du hast die Chance das Wirken einer Selbsthilfegruppe kennenzulernen und herauszufinden, ob solch eine Gruppe eine Unterstützungsmöglichkeit für Dich sein kann. Zusammen tauschen wir uns aus, hören zu und sind füreinander da. Jede_r ist willkommen. So wie Du bist.

Offener Treff für Angst und Depression per Video-Chat (Jitsi). Angeleitete Gruppe DURCH BETROFFENE!

  • 23.02.2021, 18-19.30 Uhr (Online-Treffen)
  • 02.03.2021, 10-11.30 Uhr (Online-Treffen)
  • 09.03.2021, 18-19.30 Uhr (Online-Treffen)
  • 16.03.2021, 10-11.30 Uhr (Online-Treffen)
  • 23.03.2021, 18-19.30 Uhr (Online-Treffen)

Vorherige Anmeldung bitte über:

E-Mail: offenertreff-kispankow@remove-this.web.de oder Telefon: 030 49 98 70 910

Entfällt: Online-Seminar Übergänge im Leben

Datum:              Montag, 1. März 2021
Uhrzeit:
             16-18 Uhr
Referent*in:      Ines Krahn
Kosten:             kostenfrei
Anmeldung:      online | Tel. 030 890 285 39 |
                          Mail: fortbildung@sekis-berlin.de
Hier finden Sie den Veranstaltungsflyer

Online-Seminar: Meine Gruppe - Meine Fragen

Datum:              Donnerstag, 18. März 2021
Uhrzeit:
             18-21 Uhr
Referent*in:      Arbeitskreis Migration
Kosten:             kostenfrei
Anmeldung:      online | Tel. 030 890 285 39 |
                          Mail: fortbildung@sekis-berlin.de
Hier finden Sie den Veranstaltungsflyer

Online-Seminar: Grenzen setzen in der Selbsthilfe

Datum:              Samstag, 20. März 2021
Uhrzeit:
             10-13 Uhr
Referent*in:      Birgit Sowade | Götz Liefert
Kosten:              kostenfrei
Anmeldung:      online | Tel. 030 890 285 39 |
                          Mail: fortbildung@sekis-berlin.de
Hier finden Sie den Veranstaltungsflyer

Aktuelles zur Förderung

GKV-Pauschalförderung 2021: Anträge für Selbsthilfegruppen und -organisationen zum Download

Sie sind da! Die Anträge zur pauschalen Förderung von Selbshtilfegruppen und -organisationen durch die GKV Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe im Land Berlin gemäß §20h SGB V für das Förderjahr 2021. Für die Selbsthilfegruppen außerdem ein Merkblatt zum Antrag sowie ein Infoblatt zu den Änderungen ab dem 01.01.2021.

Bitte lesen Sie sich alle Unterlagen aufmerksam durch. Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen der bezirklichen Selbsthilfe-Kontaktstellen gern beratend zur Seite!

Alle Unterlagen zum Download finden Sie auf dieser Seite: https://www.sekis-berlin.de/kontaktstellen/foerderung/pauschalfoerderung-land

Neuer Leitfaden zur Selbsthilfeförderung ab 01.01.2021

Der Leitfaden zur Selbsthilfeförderung wurde hinsichtlich der Neuerungen durch das Digitale-Versorgungsgesetz (DVG) überarbeitet. Aufgenommen wurde insbesondere, dass auch digitale Formen der Selbsthilfe förderfähig sind. Die Neufassung tritt am 1.01.2021 in Kraft - sie ist online hier abzurufen: https://www.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/praevention_selbsthilfe_beratung/selbsthilfe/selbsthilfe.jsp

Die Neuregelung sieht vor, dass  „solche digitalen Anwendungen (berücksichtigt werden), die den Anforderungen an den Datenschutz entsprechen und die Datensicherheit nach dem Stand der Technik gewährleisten.“ Sobald uns Details vorliegen, wie die Selbsthilfegruppen und -organisationen dies umsetzen können, werden wir Informationen über den Newsletter und auf dieser Seite geben.