Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle

Wir informieren über Selbsthilfe in Berlin.

Bild der SEKIS Räume

SEKIS

Zentrum für Selbsthilfe und das Engagement rund um die Pflege in Berlin

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre eigenen Anliegen gemeinsam mit anderen zu verwirklichen und nach selbstbestimmten Hilfeformen zu suchen.

Selbsthilfe - Unterstützung

Die Dinge selbst in die Hand nehmen

SEKIS (Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle) informiert über Selbsthilfe in Berlin und unterstützt Bürgerinnen und Bürger, die sich in Gruppen engagieren wollen. Dafür pflegen wir die Datenbank aller Gruppen und vermitteln in bestehende Gruppen oder beraten bei Gruppengründungen. Wir bringen sie in Kontakt mit Partnern.  SEKIS fördert die Vernetzung und Interessenvertretung von Betroffenen zu ihren Themen.

Tel:  030 892 66 02  | sekis@remove-this.sekis-berlin.de
Sprechzeiten:  Mo  12 - 16 Uhr | Mi  10 - 14 Uhr  | Do  14 - 18 Uhr  

Pflege - Unterstützung

Autonomie und Selbstbestimmung auch bei Pflegebedürftigkeit

Alltagsnahe Unterstützung in Charlottenburg-Wilmersdorf

SEKIS unterstützt Selbsthilfe und Engagement im Umfeld der Pflege auch im Bezirk:

Selbsthilfe-Kontaktstelle

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle für den Bezirk informiert Interessierte an Selbsthilfe, unterstützt bei der Gruppengründung und begleitet Gruppen. Sie vernetzt lokale Initiativen.

Kontakt: Ricarda Raabe Ines Krahn
Tel  890 285 38 | selbsthilfe@remove-this.sekis-berlin.de

Sprechzeiten: Mo 12 - 14 Uhr und  Do 14 - 18 Uhr

Kontaktstelle PflegeEngagement

Die Kontaktstelle unterstützt das ehrenamtliche Engagement in der Pflege, organisiert Besuchsdienste und schafft Netzwerke zur Entlastung im Umfeld häuslicher Pflege.
Siegrid Haase de Moreno  | Tel  030 890 285 35   |  haasedemoreno@remove-this.sekis-berlin.de
Sprechzeiten: Di  13 - 15 Uhr, Do 10 -12 Uhr u.n.V.

Straßenkarte - SEKIS Standort

Gefördert wird SEKIS durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
(für die Selbsthilfe-Kontaktstelle)
sowie durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin

(für den Bereich Kompetenzzentrum Pflegeunterstützung und Kontaktstelle PflegeEngagement)

Logo-Senatsverwaltung GS Berlin

Einen erheblichen Teil der Förderung übernehmen auch die Gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände:
AOK Nordost, BiG dirrekt gesund, BKK Landesverband Mitte, Knappschaft und Ersatzkassen im VdeK.

Logos der Krankenkassen