Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle

Wir informieren über Selbsthilfe in Berlin.

Publikationen

Deckblatt_Fobi_Programm_2019.JPG

Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Fortbildung in der Selbsthilfe bietet SEKIS ein jährliches Fortbildungsangebot für Gruppen und Aktive in der Selbsthilfe.

In Seminaren, Workshops und Tagungen werden Methoden für die Gruppenarbeit, Informationen  zur Förderung von Selbsthilfe und Hilfen für die Projektorganisation zur Verfügung gestellt.

Sie können das Programm bei SEKIS bestellen oder hier downloaden.

E-Mail:    sekis@remove-this.sekis-berlin.de
Tel.:        030 890285 39

Wegweiser_2019.gif

Selbsthilfe Wegweiser

Broschüre zu Selbsthilfegruppen als Printmedium

Der Wegweiser gibt auf 150 Seiten einen Überblick über die Berliner Selbsthilfegruppen und -Organisationen. Er ist gegliedert nach Themenbereichen wie z. B. Behinderung, Krankheit, Sucht, Pflege und Selbsthilfe, Seelische Probleme und psychiatrische Erkrankungen, soziale Themen, Engagement oder Umwelt.
Die Broschüre steht Ihnen für eine Schutzgebühr von 3.50 Euro zur Verfügung und kann bei SEKIS abgeholt oder bestellt werden

SEKIS  |  Bismarckstrasse 101 | 10625 Berlin Charlottenburg
Tel   030 890 285 31  |  sekis@sekis-berlin.de      

Selbsthilfe-Kontaktstellen in Berlin - Übersicht (Flyer)

Flyer_SHK_Berlin_2018.PNG

 

Eine Übersicht der Berliner Selbsthilfe-Kontakstellen stellen wir Ihnen hier als Flyer zur Verfügung.

Halbjahresflyer_1_2019.PNG

 

Die beiden SEKIS Projekte für den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
stellen ihre Angebote in einem Halbjahresprogramm vor, das Sie bei uns abholen oder bestellen können.

Sie können das Programm auch hier direkt herunterladen.

 

 

Straßenkarte - SEKIS Standort

Gefördert wird SEKIS durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
(für die Selbsthilfe-Kontaktstelle)
sowie durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin

(für den Bereich Kompetenzzentrum Pflegeunterstützung und Kontaktstelle PflegeEngagement)

Logo-Senatsverwaltung GS Berlin

Einen erheblichen Teil der Förderung übernehmen auch die Gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände:
AOK Nordost, BiG direkt gesund, BKK Landesverband Mitte, Knappschaft und Ersatzkassen im VdeK.

Logos der Krankenkassen