Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle

Wir informieren über Selbsthilfe in Berlin.

Wir ebnen Wege zu Eigeninitiative und Selbstbestimmung

SEKIS informiert über Selbsthilfe in Berlin, unterstützt Gruppen bei der Gründung oder der Vertretung ihrer Interessen.
Autonomie und Selbstbestimmung auch im Fall von Krankheit oder bei Pflegebedürftigkeit sind unser Ziel.
Dafür fördern wir Initiativen, Engagement und wohnortnahe Hilfenetze. Das Spektrum der Selbsthilfe ist groß. Wir versuchen, Ihnen davon einen Einblick zu vermitteln.
Bismarckstr. 101 | 10625 Berlin | Tel  030 892 66 02  | sekis@remove-this.sekis-berlin.de | Sprechzeiten:  Mo  12 - 16 Uhr | Mi  10 - 14 Uhr  | Do  14 - 18 Uhr 


Aktuelles

Dokumentation zu Mobil im Kiez online

Mobil_im_Kiez_1.jpg

Gemeinsam mit dem Interkulturellen Stadtteilzentrum Divan hat SEKIS, die Selbsthilfe Kontaktstelle Charlottenburg/Wilmersdorf, und die Kontaktstelle PflegeEngagement Charlottenburg/Wilmersdorf am 8. Juni eine Veranstaltung zum Thema "Älter werden in Charlottenburg/Wilmersdorf - Mobil im Kiez" veranstaltet.

Gemeinsam mit den Bewohnern dieses Stadtteils, insbesondere den SeniorInnen, sollte herausgearbeitet werden, welche Bedarfe hier bestehen, welche Themen relevant sind und wie die damit einhergehenden Herausforderungen gemeinsam angegangen werden können. Mit der Auftaktveranstaltung wurde ein erster Schritt gemacht, um mit den politisch Verantwortlichen ins Gespräch gekommen. Als wichtige Themen kamen hierbei u.a. die Rolle der Pflegedienste, die Wohnsituation im Stadtteil und die Schaffung eines barrierefreien Wohnumfelds und Zugangs zum ÖPNV zum Tragen. Eine Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier.

30 Jahre Alzheimer Angehörige bei SEKIS

P1030403.JPG
Carsten Engelmann zu Besuch bei SEKIS, der KPE und zum Geburtstag von 30 Jahre Alzheimer Angehörigen Gruppe

Am 12. Juli feierte die Alzheimer Angehörigen Selbsthilfegruppe ihr 30jähriges bestehen bei SEKIS. 30 Jahren zuvor hatten pflegende Angehörige, deren Familienmitglieder Patienten in der Abteilung für Gerontopsychiatrie der Freien Universität Berlin waren, die erste Selbsthilfegruppe für Angehörige von Demenzkranken in Berlin gegründet. Zwei Jahre später wurde durch das besondere Engagement einer Angehörigen aus dieser Gruppe, Ingrid Fuhrmann, am 31.3.1989 die Alzheimer-Gesellschaft Berlin e.V. gegründet.

Von 1987 bis 2004 fanden die Gruppentreffen bei SEKIS in der Albrecht-Achilles-Str. statt und danach in den neuen Räumen von SEKIS in der Bismarckstraße. Viele Wegbegleiter kamen zu der kleinen Feier, an der auch Sozialstadtrat Carsten Engelmann teilgenommen hat. 

SEKIS und die Kontaktstelle PflegeEngagement (KPE) Charlottenburg/Wilmersdorf gratulieren ganz herzlich zum Jubiläum!